Vik Asthma

Sie wollen gezielte Fragen zum Thema Asthma stellen?

Vik Asthma ist als virtueller Begleiter für Sie da.

Wenn Sie auf „Fortfahren“ klicken, gelangen Sie zu Inhalt, der im Auftrag von AstraZeneca von WeFight betrieben wird und stimmen der in der Datenschutz-Erklärung von WeFight beschriebenen Datenverarbeitung zu.

Vik
Fortfahren
Abbrechen

Diagnose

Lunge mit Symbolen

Ein genauer Blick entscheidet

Asthma ist eine Erkrankung, die in 5 Therapiestufen eingeteilt wird. Stufe 1 wird nur bei akuten Beschwerden behandelt, auf Stufe 2 wird niedrig dosiertes ICS zur Dauertherapie eingesetzt, und ab Stufe 3 besteht die Dauertherapie aus einer Kombination aus ICS und LABA. Reicht die Art der Medikamente oder deren Dosierung nicht mehr aus, um die Asthma-Symptome zu kontrollieren, ist eine Therapie auf der nächsthöheren Stufe notwendig. Asthma auf Therapiestufe 5 wird als schweres Asthma bezeichnet. Die ärztliche Diagnose stellt fest, ob das Asthma teilweise kontrolliert ist oder unkontrolliert. Mögliche andere Ursachen als Asthma müssen vor der weiteren Therapie ausgeschlossen werden. Und auch der Test auf allergisches und/oder eosinophiles Asthma zählt zur Diagnostik.1

Quelle:

  1. Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Nationale VersorgungsLeitlinie Asthma – Langfassung, 3. Auflage, 2018, Version 1. Online veröffentlicht unter www.leitlinien.de/mdb/downloads/nvl/asthma/asthma-3aufl-vers1-lang.pdf (Letzter Zugriff: 03.01.2019).
Weitere Inhalte
in dieser Rubrik: